Wien war am Mittwoch für Sparkasse Schwaz Handball Tirol keine Reise wert: Zwar zeigte man sich gegenüber Sonntag wesentlich verbessert, unterlag aber dem so heimstarken HC FIVERS WAT Margareten am 4. Spieltag der spusu-LIGA-Hauptrunde mit 28:24 (12:9).

Das Westwien-Match abhaken und wieder zurück in die Spur finden: Mit diesen Zielen reist Sparkasse Schwaz Handball Tirol am Mittwoch nach Wien. Der 4. Spieltag der spusu-LIGA-Hauptrunde bringt die Begegnung mit dem HC FIVERS WAT Margareten (Anpfiff 20.00 Uhr).

Zweimal innerhalb weniger Tage muss Sparkasse Schwaz Handball Tirol die Reise in Richtung Bundeshauptstadt antreten. Am Sonntag (18.00 Uhr) kommt es am 3. Spieltag der spusu-LIGA-Hauptrunde zum Duell mit der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN.

Nach zwei Siegen zum Auftakt setzte es für Sparkasse Schwaz Handball Tirol am 3. Spieltag der spusu-LIGA-Hauptrunde eine empfindliche Niederlage: Bei der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN verlor man am Sonntagabend deutlich mit 31:19 (15:7).

Zweites Saisonspiel, zweiter Sieg für Sparkasse Schwaz Handball Tirol: Die „Adler“ behalten auch in der ersten Auswärtspartie die weiße Weste, setzen sich in der heißen Atmosphäre bei spusu-LIGA-Rückkehrer HSG Remus Bärnbach/Köflach mit 21:23 (12:12) durch.