Sparkasse Schwaz Handball Tirol gewann in dieser Woche auch das zweite Match beim Allianz EUREGIO Cup 2020, nun wartet ein Kurztrainingslager in Fürstenfeldbruck (Bayern). Für medalp Handball Tirol geht es am Samstag nach Pressano.

Der erstmalig durchgeführte, grenzüberschreitende Allianz EUREGIO CUP mit Teilnehmern aus Tirol, Südtirol und dem Trentino startete diese Woche – dabei verzeichnete Sparkasse Schwaz Handball Tirol einen Kantersieg beim SSV Bozen, medalp Handball Tirol unterlag knapp in Meran.

Die erste Phase der Vorbereitung auf die Saison 2020/21 endete für Sparkasse Schwaz Handball Tirol in dieser Woche mit den „Bergsporttagen“. Dabei ging es zunächst im Teambewerb um Punkte im Triathlon und Hüttenquiz – mit Gesamtsieg für drei Routiniers. Am zweiten Tag stand eine Wanderung auf das Kellerjoch am Programm. Nun wartet eine Woche Pause auf die Spieler, ehe es ab 3. August mit Phase zwei weitergeht.

Die Vorbereitung auf die anstehende Spielzeit ist bei beiden Teams von Handball Tirol voll im Gange. Am Donnerstag, den 13. August, beginnt für die Mannschaften der erstmals ausgetragene EUREGIO CUP mit Kontrahenten aus Südtirol und dem Trentino.

Die ursprünglich von 2. bis 12. Juli in Innsbruck und Brixen (ITA) angesetzte Men´s 20 EHF EURO 2020 wurde wegen der Corona-Pandemie vor einigen Wochen von der Europäischen Handballföderation (EHF) auf den 6. bis 16. Jänner 2021 verlegt. Innsbruck und Brixen wären bereit und in der Lage gewesen, die U20-EURO auch an diesem Termin auszurichten. Gescheitert ist man letztendlich daran, dass niemand bereit war, Haftungszusagen für den Fall einer neuerlichen Corona-bedingten Absage der U20-EURO zu geben.