Die erste Phase der Vorbereitung auf die Saison 2020/21 endete für Sparkasse Schwaz Handball Tirol in dieser Woche mit den „Bergsporttagen“. Dabei ging es zunächst im Teambewerb um Punkte im Triathlon und Hüttenquiz – mit Gesamtsieg für drei Routiniers. Am zweiten Tag stand eine Wanderung auf das Kellerjoch am Programm. Nun wartet eine Woche Pause auf die Spieler, ehe es ab 3. August mit Phase zwei weitergeht.

Am 5. September 2020 soll die neue Saison der spusu LIGA plangemäß starten. Nach langer, Corona-bedingter Pause fand Sparkasse Schwaz Handball Tirol im Juli wieder zusammen, um Phase eins der Vorbereitung auf die neue Spielzeit zu starten. Mit sukzessiver Steigerung des Trainingsumfangs und der Intensität soll die Mannschaft allmählich wieder an die Belastung gewöhnt werden; nach dosiertem Beginn geht es in Phase zwei im August wieder in die Vollbelastung. Ab 3. August stehen die jährlichen sportmedizinischen Leistungstest am Institut für Sport-, Alpinmedizin und Gesundheitstourismus (ISAG) in Natters bevor.

Den Abschluss der ersten Phase – kurz vor einer Woche Pause – bildeten die Bergsporttage in dieser Woche. Dabei wurde die Mannschaft in fünf 3er-Teams eingeteilt, um sich zunächst in einem Triathlon zu messen. Erster Stopp war das Schwazer Schwimmbad, insgesamt mussten pro Team 1.800 Meter im Wasser zurückgelegt werden, die Strecke konnte unter den Teammitgliedern aufgeteilt werden. Im Anschluss ging es per Fahrrad bis zum „Alpengasthof Loas“ (1646 m), die letzte Etappe musste im Berglauf absolviert werden. Die Zeiten der Teammitglieder wurden schließlich addiert. Nach dem Triathlon lag das Team mit Michael Miskovez, Clemens Wilfling und Tobias Alber voran, gefolgt von der 3er-Gruppe mit Neuzugang Gerald Zeiner, Richard Wöss und Balthasar Huber, der sich nach seiner schweren Verletzung im Februar auf dem Weg zurück befindet.

HIER GEHT'S ZUR BILDERGALERIE TRIATHLON

Am Abend wurde im Gamssteinhaus oberhalb des Alpengasthofs Loas erstmals ein Handball-Tirol-Quiz veranstaltet, bei dem das Allgemeinwissen der fünf Teams in diversen Kategorien abgefragt wurde. Triathlon und Quiz wurden jeweils mit 50% für die Gesamtwertung gewichtet. Die Routiniers Balthasar Huber, Richard Wöss und Gerald Zeiner setzten sich letztlich im Quiz und damit auch in der Gesamtwertung durch. „Wir waren sportlich vorne dabei und haben am Abend mit großem Allgemeinwissen gepunktet, ein verdienter Sieg. Hoffentlich läuft’s beim Handball dann auch so erfolgreich“, freute sich Gerald Zeiner. Am zweiten Tag wurden die HT-Bergsporttage mit einer Wanderung zum Kellerjoch (2344 m) abgerundet.

 

 

Endstand HT-Bergsporttage (50 % Triathlon / 50 % Quiz):

  1. Balthasar Huber, Richard Wöss, Gerald Zeiner (2. Triathlon / 1. Quiz)
  2. Tobias Alber, Michael Miskovez, Clemens Wilfling (1. Triathlon / 4. Quiz)
  3. Armin Hochleitner, Emanuel Petrusic, (Dario Lochner krank) (3. Triathlon / 3. Quiz)
  4. Alexander Wanitschek, Sebastian Spendier, Petar Medic (5. Triathlon / 2. Quiz)
  5. Simon Arnold, Christoph Demmerer, Thomas Wörgötter (4. Triathlon / 5. Quiz)

 

Weiterführende Links:

Bildergalerie

2Minuten – HT-Faninfo