Drucken
Zugriffe: 832

BerichtfotoHard

Am Freitag war Sparkasse Schwaz Handball Tirol in der Quali-Runde der spusu LIGA beim SC kelag Ferlach zu Gast, am Sonntag (Beginn 19.00 Uhr) empfängt man die Kärntner zuhause im Viertelfinale des ÖHB-Cups.

Schnelles Wiedersehen für Sparkasse Schwaz Handball Tirol und den SC kelag Ferlach: Nur rund 48 Stunden nach dem ersten Aufeinandertreffen im Rahmen der spusu-LIGA-Quali-Runde gibt es am Sonntagabend quasi das „Rückspiel“ in der Schwazer Osthalle, wenn sich die beiden Mannschaften im Viertelfinale des ÖHB-Cups gegenüberstehen. Es ist die Chance zur Revanche für HT nach der 29:24-Niederlage am Freitag.

In der Liga-Hauptrunde feierte Sparkasse Schwaz Handball Tirol Mitte Dezember 2018 einen 31:28-Heimerfolg, nun peilt das Team von Trainer Frank Bergemann den Einzug ins Final Four an. Es wäre der erste nach vielen Jahren für den Cupsieger von 2011 und Finalisten von 2012. Nach langer Zeit haben die Tiroler auch wieder einmal ein Heimspiel im nationalen Pokalwettbewerb, die Osthalle soll zum entscheidenden Faktor auf dem Weg in die Vorschlussrunde werden.

Auf dem Weg ins Viertelfinale setzte sich Sparkasse Schwaz Handball Tirol auswärts gegen WAT Fünfhaus (26:32) und den HC Kärnten (16:34) durch, Ferlach wiederum gewann in Tulln (25:29) sowie bei Union Korneuburg (28:33). „Natürlich wollen wir ins Cup-Final-Four, dafür werden wir alles geben, wir hoffen auf tolle Unterstützung unserer Fans. Ferlach ist ein unangenehmer Gegner, sucht konsequent die Zweikämpfe, hat ein gutes Umschaltspiel. Aber nach Freitag sollte uns ja nicht allzu viel überraschen können. Wir haben die Gelegenheit, es besser als in der Liga zu machen und uns anders zu präsentieren“, so Frank Bergemann.

 

ÖHB-Cup, Viertelfinale

Sparkasse Schwaz Handball Tirol vs. SC kelag Ferlach

Sonntag, 19.00 Uhr, Osthalle Schwaz

 

Weiterführende Links:

SC Ferlach

Spielplan ÖHB-Cup

Bildergalerie

2Minuten – HT-Faninfo

Alle weiteren Informationen zur spusu LIGA immer topaktuell auf spusuliga.at