Drucken
Zugriffe: 1584

manuel

Sparkasse Schwaz Handball Tirol muss ab Sommer auf Manuel Schmid verzichten. Der Vorarlberger kehrt nach drei Jahren zu seinem Heimatverein ALPLA HC Hard zurück.

Seit 2015 trägt Manuel Schmid das Trikot von Handball Tirol. Anfangs kam der Vorarlberger auch in der Bundesliga-Mannschaft zum Einsatz, rasch entwickelte er sich aber zum verlässlichen und vielseitig einsetzbaren HLA-Spieler, der aus dem Kader von Sparkasse Schwaz HT zuletzt nicht mehr wegzudenken war.

Im Sommer wird er Tirol allerdings wieder in Richtung Heimat verlassen, die überaus positive Entwicklung des 24-Jährigen ist dem amtierenden Meister HC Hard nicht verborgen geblieben. Nach Beendigung seines Studiums am MCI Management Center Innsbruck (Strategisches Management und Recht) kehrt Manuel Schmid zurück zu Österreichs Topteam der letzten Jahre und soll dort im Rückraum sowie in der Deckung für noch mehr Flexibilität sorgen.

„Es war eine tolle Zeit in Tirol, ich habe mich hier sehr gut weiterentwickeln können und dem Verein entsprechend viel zu verdanken. Es freu mich aber sehr, dass mich Hard nun zurückholt, ich soll dort künftig ebenfalls universell im Rückraum eingesetzt werden. Ich habe in Vorarlberg meine Familie, viele Freunde und sportlich eine interessante Perspektive“, erzählt Schmid, der somit nach längerer Pause wieder mit seinem älteren Bruder Dominik, linker Rückraum in Hard und im österreichischen Nationalteam, zusammenspielen wird. „Zuletzt habe ich ihm zur Meisterschaft gratulieren müssen – es wäre schön, wenn wir in Zukunft zusammen einen Titel holen könnten. Aber davor werde ich in meinen letzten Monaten alles für Sparkasse Schwaz Handball Tirol geben.“

 

Weiterführende Links:

HC Hard

Bildergalerie

2Minuten – HT-Faninfo

Alle weiteren Informationen zur spusu HLA immer topaktuell auf www.hla.at