Drucken
Zugriffe: 2187

2

Nächster Schlager, nächstes Remis vor heimischem Anhang für Sparkasse Schwaz Handball Tirol: Im LAOLA1.TV-Topspiel des 13. Spieltages in der spusu-HLA-Hauptrunde trennen sich die Hausherren mit 28:28 vom Moser Medical UHK Krems.

Wieder so ein Handball-Thriller in der Osthalle und erneut gab es keinen Sieger. Wie schon vergangenen Samstag im Westderby holte Sparkasse Schwaz Handball Tirol im LAOLA1.TV-Topspiel der 13. Runde ein Remis gegen den Moser Medical UHK Krems. Diesmal waren es jedoch die Gastgeber, die kurz vor der Schlusssirene ausgleichen konnten und sich damit den Punkt sicherten. Die Niederösterreicher belegen jetzt mit 17 Zählern Rang drei, die Tiroler sind mit nunmehr zwölf bis auf einen an Bregenz herangerückt. Allerdings spielen die Vorarlberger erst morgen Samstag in Ferlach.

Handball Tirol strahlte anfangs abermals jene Mentalität wie vor wenigen Tagen aus, zeigte sich offensiv variantenreich. Anton Prakapenia machte das erste Tor des Abends, eine trefferreiche Startphase nahm ihren Lauf. Josef Steiger gelang in Minute 9 das 6:5. Krems wurde nun aber immer stärker, stand jetzt besonders defensiv besser, während die Tiroler Abwehr so ihre Lücken aufwies. Gerade die Achse rund um Rückraum Vlatko Mitkov und Kreisläufer Fabian Posch stellte die Gastgeber vor Probleme. So zogen die Kremser auf 6:9 (16.) davon, fünf Minuten vor Ende der ersten Halbzeit stellten sie auf 10:14. Bei 13:16 ging es in die Kabinen.

Das Team aus der Wachau, zuletzt souveräner Bezwinger der Fivers Margareten, war auch zu Beginn der zweiten Hälfte noch obenauf – wirkte eine Spur kompakter. Jakob Jochmann traf in der 40. Minute zum 17:21. Es war dies allerdings die Initialzündung für die Tiroler, die nun ganz starke Minuten hinlegten. Die Deckung stand, Keeper Aliaksei Kishov steigerte sich sukzessive. Bis zur 46. Minute verwandelte die Alonso-Sieben den Rückstand in ein 22:22, die Halle kochte. Das Match war auf des Messers Schneide, bog in die enge Zielgerade ein. Sebastian Spendier warf das 24:23 und das 25:24, Krems wusste stets zu antworten. Bei 26:26 scheiterte Sparkasse Schwaz Handball Tirol von der Siebenmeterlinie, 30 Sekunden vor Schluss markierte Comebacker Sebastian Feichtinger das 27:28. Mit der finalen Aktion holten die Gastgeber einen Siebenmeter heraus – und Kapitän Alexander Wanitschek verwandelte zum Endstand.

 

LAOLA1.TV-VIDEOS ZUM MATCH

TOP-TOR: Tobias Schopf -> HIER KLICKEN

TOP-SAVE: Aliaksei Kishov -> HIER KLICKEN

 

Stimmen:

Raúl Alonso (Trainer Sparkasse Schwaz Handball Tirol): „Nach dem Bregenz-Match waren wir noch etwas geknickt, heute können wir uns über den Punkt eindeutig mehr freuen. Wichtig ist, dass wir uns wieder zurückgekämpft haben, den Rückstand wegstecken konnten. Die Körpersprache hat erneut gestimmt, die Moral war sehr gut. Wir haben gut begonnen, mussten ab Mitte der ersten Halbzeit allerdings ein paar Toren hinterherlaufen. In der zweiten Hälfte konnten wir das richtig stark aufholen – bei Gleichstand bzw. eigener Führung haben dann ein wenig die Nerven versagt, diese Nuancen fehlen uns derzeit, um so ein Match zu gewinnen. Es war ein rassiges Spiel mit einem verdienten Remis.“

Ibish Thaqi (Trainer Moser Medical UHK Krems): „Wir können mit dem Punkt sehr gut leben. In Schwaz ist es immer schwierig, etwas mitzunehmen – das Remis hätte ich vor der Partie sofort unterschrieben. Natürlich ist es bitter, wenn man vier Tore vorne ist und diesen Vorsprung innerhalb weniger Minuten herschenkt. Es war dann richtig knapp, beide Teams hätten gewinnen können. Wir sind auf einem guten Weg, haben jetzt noch drei Heimspiele, das sollte sich ausgehen mit der Bonusrunde. Endlich waren wir fast wieder komplett, haben daher noch mehr Optionen.“

 

Infos:

Sparkasse Schwaz Handball Tirol vs. Moser Medical UHK Krems

Ergebnis: 28:28 (13:16)

Zuschauer: 600, Osthalle Schwaz

Tore HT: Prakapenia (9), Wanitschek (7), Kandolf (4), Schmid (3), Spendier (2), Steiger (2), Lochner (1)

Beste Torschützen Krems: Posch (6), Schopf (5), Feichtinger (4), Mitkov (4)

Men of the Match: Anton Prakapenia (HT) bzw. Gregory Musel (Krems)

Schiedsrichter: Brkic/Jusufhodzic

 

HIER GEHT ES ZUR BILDERGALERIE

 

Weiterführende Links:

Spielbericht

UHK Krems

Tabelle

Bildergalerie

2Minuten – HT-Faninfo

Alle weiteren Informationen zu allen Spielen der spusu HLA, der Tabelle und dem Team der Runde immer topaktuell auf www.hla.at