Nach der ersten Niederlage in der laufenden Serie-A2-Saison peilt medalp Handball Tirol am Samstag (18.00 Uhr) den nächsten Heimsieg an. Am 11. Spieltag gastiert Metallsider Mezzocorona in Hötting West.

Am vergangenen Spieltag ist es passiert: Erstmals in der laufenden Saison der Serie A2 musste sich medalp Handball Tirol geschlagen geben. Das 35:30 in Malo war für Klaus Hagleitner und seine junge Truppe aber kein Beinbruch; immerhin wusste man, dass im Laufe einer langen Saison der eine oder andere Rückschlag kommen würde.

Und bislang schlägt sich das Youngster-Team mehr als beachtlich, führt nach wie vor die Tabelle in der Nordstaffel der zweithöchsten Spielklasse Italiens an. Sieben Siege und zwei Remis brachten in zehn Partien bereits 16 Punkte. Dabei trotzte medalp HT auch mehrfach Ausfällen von Stammkräften. Doch die Konkurrenz ist in Lauerstellung, Molteno und Arcom liegen nur einen Punkt hinter den Tirolern, Torri zwei Zähler.

Nachdem man zuletzt die Niederlage in Malo sowie ein Remis in Ferrara verzeichnete, möchte Handball Tirol nun am Samstag wieder voll anschreiben – und dabei die imposante Heimserie ausbauen. Immerhin gab es bis dato in vier Spielen in Hötting West ebenso viele Siege. Mit Mezzocorona gastiert nun der Achte in Innsbruck (11 Punkte). „Die Niederlage in Malo ist nicht mehr in den Köpfen, wir richten den Fokus auf Mezzocorona. Und wollen natürlich nach den letzten beiden Spielen jetzt wieder zwei Punkte holen, um die Tabellenspitze zu verteidigen“, meint HT-Coach Klaus Hagleitner.

 

Italien Serie A2, 11. Spieltag

medalp Handball Tirol vs. Metallsider Mezzocorona

Samstag, 18.00 Uhr, Sporthalle Hötting West

 

Foto: kristen-images.com

 

Weiterführende Links:

Ergebnisse + Tabelle + Spielplan

Bildergalerie

2Minuten – HT-Faninfo