Der 5. Serie-A2-Spieltag bringt für medalp Handball Tirol ein ganz besonderes Match: Am Sonntag (Anpfiff 17.00 Uhr) gastiert die junge Mannschaft bei Cassano Magnago, gegen das man noch eine Rechnung offen hat.

Genauer gesagt sind es sogar zwei Rechnungen: In der Vorsaison, der ersten in der italienischen Serie A2, kassierte medalp Handball Tirol lediglich drei Niederlagen – zwei davon gegen Cassano Magnago, darunter die einzige vor eigenem Publikum. Bislang wartet die junge Truppe also noch auf Punkte gegen die Lombarden, das soll sich nun am Sonntag in Runde fünf ändern.

„Es ist allerdings schwer zu sagen, mit welcher Aufstellung Cassano Magnago in das Spiel gehen wird. Sie haben ja eine starke erste Mannschaft in der höchsten Spielklasse und gegen uns schon in der letzten Saison auf einige Spieler dieses Teams zurückgegriffen – ich denke, das wird diesmal auch wieder zu erwarten sein“, erörtert HT-Trainer Klaus Hagleitner. Tatsächlich ist das Farmteam von Cassano Magnago in der Serie A2 immer wieder sehr unterschiedlich besetzt, was auch die Ergebnisse belegen.

Handball Tirol lieferte sich zuletzt zwei knappe Duelle mit dem Team aus der Provinz Varese, dessen Aufgabe ebenfalls die Entwicklung junger Spieler ist. Während der Tabellenzweite medalp HT (7 Punkte) in dieser Saison noch ungeschlagen ist, in vier Partien gab es drei Siege und ein Remis, hat Cassano Magnago zwei Spiele gewonnen und zwei verloren – mit vier Punkten liegen die Italiener auf Rang sieben.

 

Italien Serie A2, 5. Spieltag

Cassano Magnago vs. medalp Handball Tirol

Sonntag, 17.00 Uhr, Cassano Magnago

 

Foto: kristen-images.com

  

Weiterführende Links:

Ergebnisse + Tabelle + Spielplan

Bildergalerie

2Minuten – HT-Faninfo