Erfolgreiches Wochenende für Tirols Zweitligisten: Am 7. Spieltag des HLA CHALLENGE Grunddurchgangs siegte medalp Handball Tirol beim Bregenzer Future Team 28:18, das Future Team von Sparkasse Schwaz Handball Tirol gewann zuhause gegen den UHC Salzburg mit 28:21.

Mit dem dritten Sieg im sechsten Saisonspiel verbesserte sich das Schwazer Future Team auf den dritten Tabellenrang, am kommenden Samstag (16.00 Uhr) empfängt die junge Truppe dann das Future Team von Bregenz Handball. Gegen den punktelosen Letzten UHC Salzburg setzte sich die Mannschaft von Valdis Labanovskis und Mindaugas Andriuska in der Osthalle am Ende klar mit 28:21 durch. Wobei es lange nicht nach so einem deutlichen Erfolg ausgesehen hatte.

Die Salzburger hielten zunächst gut mit, nach acht Minuten stand es 4:4. Zwar ging Sparkasse Schwaz Handball Tirol mit 7:4 in Führung, doch die Gäste drehten das Match auf 10:9 nach 23 Minuten. Bis zur Pause stellten die Hausherren rund um die Topwerfer Johannes Demmerer (8 Tore) und Thomas Wörgötter (6) allerdings auf 14:12. Nach rund 40 Minuten konnte sich das Tiroler Future Team allmählich entscheidend absetzen, in Minute 48 lag man mit 23:16 voran. Nun war es eine souveräne Angelegenheit für die HT-Youngsters.

Tabellenführer medalp Handball Tirol ließ ebenfalls nichts anbrennen, kam in Bregenz zum siebten Sieg im siebten Spiel. Nach einer Viertelstunde führten die Gäste erstmals mit drei Toren (8:5), wenige Minuten vor der Pause plus vier. Der Halbzeitstand lautete 12:9; und der Start in Durchgang zwei war überragend für medalp Handball Tirol – mit sechs Toren in Folge enteilte man auf 18:9, Bregenz war danach nicht mehr in der Lage, noch zuzulegen. Die Tiroler mit den Topscorern Luca Lechleitner (7) und Philipp Igbinoba (6) hatten jederzeit alles unter Kontrolle, letztlich betrug die Differenz beim 28:18 sogar zehn Treffer. Erst am 13. November geht es weiter für medalp Handball Tirol, dann gastiert man beim ersten Verfolger SK Traun.

 

Stimme:

Thomas Heiss (frischvermählter Kapitän medalp Handball Tirol): „In der ersten Halbzeit haben wir uns noch schwergetan, die Abwehr ist zwar gut gestanden, aber vorne haben wir viele Chancen vergeben. Deshalb war es unnötig knapp. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit haben wir einen super Lauf hingelegt, konnten uns mit sechs Toren in Serie absetzen, das war vorne und hinten eine ganz starke Leistung. So wurde es doch noch überraschend souverän, wir haben mit einer sehr guten, geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugt.“

 

HLA CHALLENGE Grunddurchgang, 7. Spieltag

Bregenz Handball FT vs. medalp Handball Tirol

Ergebnis: 18:28 (9:12)

Tore medalp HT: Lechleitner (7), Igbinoba (6), Lamesic (4), Erhard (3), Gasparini (2), Huber (2), Jacoby (1), Ladstätter (1), Prader (1), Sabath (1)

 

Sparkasse Schwaz Handball Tirol FT vs. UHC Salzburg

Ergebnis: 28:21 (14:12)

Tore Future Team: Demmerer J. (8), Wörgötter (6), Arnold (3), Fuschelberger (3), Kostner (3), Orcsik (3), Kurz (1), Wiesinger (1)

 

FOTO: Kristen Images

 

Weiterführende Links:

Spielbericht medalp HT

Spielbericht Future Team

Spielplan & Tabelle Grunddurchgang

Alle weiteren Informationen auf www.hla.at