Die österreichischen Meisterschaften gingen nun auch für die U16 von medalp Handball Tirol und die U20 von Sparkasse Schwaz Handball Tirol zu Ende. Die U16 beendete das Meister-Playoff auf Rang drei, die U20 auf Platz vier.

Die U16 von medalp HT verpasste nach zwei Niederlagen zum Abschluss des Meister-Playoffs das Final 4, belegte aber hinter Krems und dem HC Fivers mit vier Punkten aus sechs Spielen den dritten Rang. Auf Platz vier folgt Hard.

Beim finalen Auswärts-Doppelpack traf die junge Truppe zunächst auf den Titelfavoriten UHK Krems und stand in der Wachau letztlich auf verlorenem Posten. Zu stark präsentierten sich die Niederösterreicher gegen die nicht in Vollbesetzung angereisten Tiroler. Bereits zur Pause stand es 20:12, letztlich setzte sich Krems deutlich mit 39:25 durch. Beste HT-Torschützen waren Luca Lechleitner mit neun und Benjamin Erhard mit acht Toren.

Tolles Match gegen die Fivers

Tags darauf gastierte die medalp HT U16 noch beim HC Fivers. Und dort zeigten sich die Innsbrucker Youngsters von einer ganz anderen Seite. So schnupperte man sogar an der Sensation, führte zu Beginn mit 7:4, ging dann mit einem knappen 12:13-Rückstand in die Pause. Auch die zweite Halbzeit verlief spannend, Mattis Heiß warf das 21:20 (47.), Luca Lechleitner das 24:23 (52.).

Rund fünf Minuten vor Schluss führte die HT U16 mit 27:26, ehe Margareten auf 29:27 stellen konnte. Adrian Grundböck verkürzte zwar noch auf 28:29, die letzten beiden Tore gehörten aber den Fivers. Trotz des 28:31 konnte medalp Handball Tirol Wien erhobenen Hauptes verlassen: Im letzten Spiel der ÖMS hatte man den Fivers alles abverlangt, belohnte sich letztlich aber leider nicht.

U20 beendet Playoff mit Linz-Doppel

Das U20-Team von Sparkasse Schwaz Handball Tirol hatte schon vor den beiden abschließenden Spielen des Meister-Playoffs gegen den HC LINZ AG keine Chance mehr auf das Erreichen des Final 4, wollte aber nach den Niederlagen gegen ALPLA Hard und Fivers Margareten unbedingt den ersten Sieg einfahren.

Und das gelang den Tiroler Youngsters auch im Heimspiel. Es entwickelte sich eine durchwegs enge Partie. Elias Nägele traf nach 17 Minuten zum 9:6 für die Hausherren, doch Linz drehte das Spiel zum 11:10 und ging schließlich mit einer 15:13-Führung in die Halbzeit. Felix Kristen gelang in Minute 36 das 18:18, aber die Oberösterreicher setzten sich in der Folge auf drei Treffer Differenz ab. Nach 52 Minuten stand es noch 31:28 für die Gäste – dann drehte Sparkasse Schwaz Handball Tirol jedoch auf und kam zu vier Toren in Serie. Die Adler trotzten danach dem Linzer Ausgleich zum 32:32 und einer Zeitstrafe gegen Elias Nägele. Ein Doppelpack von Clemens Brezinka bescherte Handball Tirol einen 34:32-Sieg und somit die ersten Punkte im Meister-Playoff.

Zwei Tage später gastierten die Tiroler zum abschließenden Match in Linz, mussten diesmal jedoch auf einige Akteure des Heimsieges verzichten. Dennoch verlief die Partie erneut eng, vor allem in den ersten 20 Minuten. Dann konnte sich der HC Linz leichte Vorteile erspielen, stellte auf 16:10 und lag zur Pause mit 18:14 voran. In Minute 38 verkürzte Topscorer Emanuel Petrusic (10 Tore) auf 20:21, Linz setzte sich jedoch wieder auf 27:22 ab. Die U20 von Sparkasse Schwaz Handball Tirol kam nochmals auf 26:28 bzw. 27:29 heran, Linz gewann letztlich aber mit 30:27.

  

ÖMS MU16, Meister-Playoff:

ERBER UHK Krems vs. HIT medalp Handball Tirol 39:25 (20:12)

Kader & Tore HIT: Lechleitner (9), Erhard (8), Heiß (4), Binder (3), Kammerhofer (1), Acar, Bachmann, Grundböck; Lasser

Spielbericht

HC FIVERS WAT Margareten vs. HIT medalp Handball Tirol 31:28 (13:12)

Kader & Tore HIT: Lechleitner (13), Heiß (8), Erhard (4), Binder (1), Grundböck (1), Kammerhofer (1), Acar, Bachmann; Lasser

Spielbericht

Tabelle und Spielplan

 

ÖMS MU20, Meister-Playoff:

Sparkasse Schwaz Handball Tirol vs. HC LINZ AG 34:32 (13:15)

Kader & Tore HT: Kristen (6), Arnold (5), Lamesic (5), Nägele (5), Petrusic (5), Prader (4), Brezinka (2), Wörgötter Thomas (2), Mailer, Spiess, Szep, Widner; Alber, Huber

Spielbericht

HC LINZ AG vs. Sparkasse Schwaz Handball Tirol 30:27 (18:14)

Kader & Tore HT: Petrusic (10), Arnold (8), Szep (5), Mailer (2), Brezinka (1), Nägele (1), Kohlbacher, Widner; Alber

Spielbericht

Tabelle und Spielplan