Das finale Heimspiel in dieser Serie-A2-Saison endete am Sonntag mit einem klaren Sieg für medalp Handball Tirol: In der 25. Runde fertigte die junge Mannschaft San Vito Marano mit 34:20 (16:9) ab.

Durch den Kantersieg gegen San Vito Marano und die Niederlage von Torri in Ferrara ist medalp Handball Tirol Rang zwei seit diesem Wochenende nicht mehr zu nehmen. Das junge Team von Trainer Klaus Hagleitner feierte den 19. Erfolg im 24. Saisonspiel, mit 38 Punkten hat man drei mehr als Torri, das nur mehr eine Partie zu absolvieren hat, auf dem Konto. Am kommenden Wochenende wird diese Serie-A2-Spielzeit mit einem Auswärts-Doppelpack abgeschlossen, medalp HT gastiert am Samstag in Vigasio und am Sonntag bei Oderzo.

Der Tabellenzehnte San Vito Marano konnte nur in der Anfangsphase mithalten, nach acht Minuten führten die Gäste mit 4:3. Dann kamen die Tiroler allerdings in Schwung, stellten eine starke Deckung und agierten auch offensiv besser. Philipp Igbinoba erzielte in der 16. Minute das 8:4; in Minute 20 stand es bereits 12:5 für die Hausherren, die den Gegner nun komplett unter Kontrolle hatten. Luca Lechleitner beendete die erste Hälfte mit dem 16:9.

In dieser Tonart ging es auch nach der Pause weiter, medalp Handball Tirol kam mit vier Toren in Serie aus der Halbzeit – nach 38 Minuten stand es 20:9. San Vito Marano, das im Hinspiel beim Tiroler 31:28-Sieg noch deutlich besser aufgetreten war, hatte diesmal nur wenig entgegenzusetzen; zu dominant waren der Tabellenzweite, der wie gewohnt fleißig wechselte. Bis auf die drei Torhüter konnte jeder Spieler zumindest einen Treffer beisteuern. Das Heimteam baute seine Führung bis zur Schlusssirene immer weiter aus, Lukas Prader setzte den Schlusspunkt zum 34:20.

Die U14 von medalp Handball Tirol verpasste am Samstag den Aufstieg ins Meister-Playoff der österreichischen Meisterschaften. Trotz sehr guter Leistung unterlagen die Youngsters in Bregenz mit 27:33 (13:14). Die U16 startet am nächsten Samstag ins Meister-Playoff.

 

Stimme:

Klaus Hagleitner (Trainer medalp Handball Tirol): „Wir freuen uns sehr, dass der zweite Platz nun fixiert ist, ein schöner Erfolg für diese junge Mannschaft. Das Spiel war sicher nicht unser bestes, es hat sich vielleicht den Temperaturen in der Halle angepasst. Wir haben das ganz souverän gestaltet, auch wenn wir teilweise etwas zu kompliziert gespielt haben. Aber insgesamt war es eine gute Leistung, vor allem in der Deckung. Im Angriff war es in Ordnung. Wir konnten erneut alle Spieler zum Einsatz bringen. Jetzt wollen wir die Saison noch mit zwei Siegen abschließen.“

 

Italien Serie A2, 25. Spieltag

medalp Handball Tirol vs. San Vito Marano

Ergebnis: 34:20 (16:9)

Kader und Tore HT: Igbinoba (6), Kristen (6), Sabath (6), Lechleitner (4), Prader (4), Dobric (2), Erhard (2), Nägele (2), Brezinka (1), Lamesic (1); Heiss, Lasser, Sommer

 

Foto: kristen-images.com

 

Weiterführender Link:

Ergebnisse + Tabelle + Spielplan