In knapp eineinhalb Wochen ist die Serie-A2-Saison 2020/21 für medalp Handball Tirol Geschichte. Am Sonntag findet in Runde 25 das letzte Heimspiel gegen San Vito Marano statt (Anpfiff um 16.00 Uhr, live übertragen auf facebook.com/HandballTirol). Auch die HT-Jugendteams sind am Wochenende im Einsatz.

Drei Spiele stehen in dieser Saison noch auf dem A2-Programm von medalp Handball Tirol, das seit 17. April pausiert hat. Zunächst steigt am Sonntag das finale Heimspiel gegen San Vito Marano. Die Woche darauf gibt es dann einen Auswärts-Doppelpack: Am 15. Mai gastiert man bei Vigasio, tags darauf wird zum Abschluss dieser Spielzeit die Partie bei Oderzo nachgeholt. Das junge Tiroler Team – zuletzt sechsmal in Folge siegreich – kann Rang zwei aus eigener Kraft absichern.

Denn aktuell weist medalp Handball Tirol 36 Punkte auf und damit einen mehr als der Dritte Torri. Allerdings hat das Team von Trainer Klaus Hagleitner noch drei Begegnungen zu absolvieren, Torri nur mehr zwei. Die drei ausstehenden Gegner befinden sich allesamt im unteren Tabellendrittel. San Vito Marano liegt auf Platz zehn von 14 Mannschaften. „Unterschätzen werden wir sie nicht, das Hinspiel haben wir nur knapp mit 31:28 gewonnen. Aber wenn wir so auftreten wie zuletzt, werden wir den siebten Sieg in Serie holen. Drei Spiele sind es noch; wir wollen unbedingt Platz zwei verteidigen – das wäre ein schöner Erfolg für mein junges Team“, so Klaus Hagleitner.

HT-Youngsters bei Staatsmeisterschaften gefordert

Auf die Jugendteams von Handball Tirol wartet die heiße Phase in den österreichischen Meisterschaften. Als überlegener Gruppensieger beendete die U16 von HIT medalp Handball Tirol am vergangenen Wochenende die Vorrunde West. Den Triumphen gegen Schwaz, Salzburg und Hard folgte ein 50:24-Kantersieg in Feldkirch. In der kommenden Woche geht es im Meister-Playoff weiter, dann warten neben dem zweiten West-Aufsteiger Hard noch die Kaliber aus dem Osten UHK Krems und Fivers Margareten.

Am 15. Mai empfangen die Innsbrucker Krems in der Sporthalle Hötting West (16.00 Uhr) – danach folgen bis 6. Juni die weiteren Partien. Für die U14 von HIT medalp Handball Tirol wird es morgen (12.30 Uhr) ernst: Im finalen Vorrunden-Spiel um den Gruppensieg und den Aufstieg ins Meister-Playoff gastiert das Team beim punktgleichen Tabellenführer Bregenz.

U20 hofft auf Final 4

Ins Meister-Playoff hat es auch die U20 von Sparkasse Schwaz Handball Tirol geschafft. Im letzten Spiel der Vorrunde feierten die HT-Youngsters einen souveränen 34:23-Sieg gegen Feldkirch. Damit standen nach fünf Begegnungen vier Siege und eine Niederlage zu Buche – das bedeutete für die U20 von Sparkasse Schwaz HT Rang zwei hinter Hard und brachte den Aufstieg ins Meister-Playoff. Das startet am morgigen Samstag (15.30 Uhr) mit dem schwierigen Auswärtsspiel bei Favorit Fivers Margareten in Wien. Weitere Kontrahenten sind Mitaufsteiger Hard sowie Linz. Um ins Final 4 einzuziehen, müssen die Tiroler Zukunftsaktien zumindest den zweiten Playoff-Platz belegen.

 

Italien Serie A2, 25. Spieltag

medalp Handball Tirol vs. San Vito Marano

Sonntag, 16.00 Uhr, SH Hötting West (LIVE AUF facebook.com/HandballTirol)

 

Foto: kristen-images.com

 

Weiterführender Link:

Ergebnisse + Tabelle + Spielplan