Die Serie-A2-Saison neigt sich allmählich ihrem Ende entgegen. Am 22. Spieltag empfängt medalp Handball Tirol am Sonntag den Vorletzten Mezzocorona (Anpfiff um 16.00 Uhr, live übertragen auf facebook.com/HandballTirol).

Den zweiten Platz zu halten – das ist das erklärte Ziel von medalp Handball Tirol für die restlichen Saisonspiele. Allerdings handelt es sich dabei um kein allzu leichtes Unterfangen: Zwar hat die junge Mannschaft mit 32 Zählern derzeit vier Punkte Vorsprung auf den Dritten Torri, jedoch auch drei Partien mehr absolviert. Platz eins, den Malo seit Wochen souverän hält, ist außer Reichweite.

Fünf Begegnungen hat medalp Handball Tirol noch ausstehend, zwei davon zuhause, drei in fremden Hallen. Am Sonntag sind die Rollen klar verteilt, wenn der Zweite im vorletzten Heimspiel Nachzügler Mezzocorona zu Gast hat. Die Tiroler haben vier überzeugende Siege in Serie hingelegt, haben sich vor einer Woche auch in Ferrara keine Blöße gegeben. Mezzocorona hingegen hat erst drei von 21 Saisonspielen gewinnen können.

„Natürlich erwarten wir uns alle den fünften Sieg in Folge, zumal wir das Hinspiel auswärts mit 37:23 mehr als deutlich gestaltet haben. Aber Selbstläufer wird es einmal mehr nicht, unterschätzen dürfen wir niemanden; wir hatten ja schon schlechtere Phasen in dieser Saison“, so HT-Trainer Klaus Hagleitner. „Wenn wir konzentriert an die Sache herangehen, sollte es keine Zweifel geben. Wir wollen wieder viel wechseln und möglichst allen jungen Spielern die Chance geben, sich zu beweisen.“

 

Italien Serie A2, 22. Spieltag

medalp Handball Tirol vs. Mezzocorona

Sonntag, 16.00 Uhr, SH Hötting West (LIVE AUF facebook.com/HandballTirol)

 

Foto: kristen-images.com

 

Weiterführender Link:

Ergebnisse + Tabelle + Spielplan