Dritter klarer Sieg in Folge für medalp Handball Tirol in der Serie A2: Am 20. Spieltag fertigte das junge Team Leno zuhause mit 33:17 (15:8) ab.

Keine gröberen Probleme hatte medalp Handball Tirol in Runde 20 der italienischen Serie A2 mit den Gästen aus Leno. Bis auf eine kurze Schwächephase zu Beginn der zweiten Halbzeit dominierten die Hausherren ihren Gegner klar und fuhren einen letztlich auch in dieser Höhe verdienten 33:17-Erfolg ein. Nach dem 15. Sieg im 20. Saisonspiel liegen die Tiroler weiterhin auf Rang zwei, können aber demnächst noch von Torri verdrängt werden.

Die junge Mannschaft von Trainer Klaus Hagleitner verteidigte von Beginn an konsequent, stellte eine starke Deckung mit einem sehr gut aufgelegten Torhüter Thomas Heiss dahinter. Leno konnte nur kurzzeitig mithalten, nach dem 2:2 von Felix Kristen zog medalp Handball Tirol aber das Tempo an und auch davon. Marko Dobric erzielte in der 13. Minute das 8:3, Elias Nägele erhöhte in Minute 22 auf 12:5. Bis zur Pause hatte medalp HT bereits einen deutlichen Vorsprung herausgeholt, lag 15:8 voran.

Womöglich war es in der ersten Halbzeit etwas zu leicht gegangen, denn die Gastgeber verschliefen den Start in die zweite Hälfte. Die Abwehr war einige Minuten nicht mehr ganz auf der Höhe, Leno arbeitete sich heran – in der 39. Minute verkürzten die Italiener auf 18:15. Aber medalp Handball Tirol ließ sich davon nicht beirren und legte wieder den Schalter um. Die Deckung stabilisierte sich, hinzu kamen tolle Paraden der beiden Torhüter. Leno blieb eine ganze Viertelstunde lang ohne einen Treffer, da stand es dann schon 29:16; medalp Handball Tirol sorgte für klare Verhältnisse, alle Spieler kamen zum Einsatz und konnten sich über zumindest einen Torerfolg freuen. Topwerfer war Tobias Grothues mit neun Treffern.

 

Stimme:

Klaus Hagleitner (Trainer medalp Handball Tirol): „Ein sehr starkes Spiel der gesamten Mannschaft, wir hatten die Partie fast durchwegs souverän im Griff. Nur die ersten paar Minuten der zweiten Hälfte waren nicht optimal, aber den kurzen Durchhänger haben wir gut gemeistert. Wir konnten heute auch unsere 3:2:1-Deckung probieren, das hat sehr gut geklappt – 17 Gegentore ist eine Ansage, Abwehr und Torhüter haben super agiert. Alle jungen Spieler haben sich bewährt, schön dass wir die Möglichkeit hatten, viel zu wechseln und alle zum Einsatz zu bringen.“

 

Italien Serie A2, 20. Spieltag

medalp Handball Tirol vs. Leno

Ergebnis: 33:17 (15:8)

Kader und Tore HT: Grothues (9), Kristen (4), Dimai (3), Igbinoba (3), Dobric (2), Erhart (2), Heiß (2), Sabath (2), Brezinka (1), Kammerhofer (1), Kohlbacher (1), Lechleitner (1), Nägele (1), Prader (1); Heiss, Sommer

 

Foto: kristen-images.com

 

Weiterführender Link:

Ergebnisse + Tabelle + Spielplan