Der Dritte empfängt den Serie-A2-Tabellenführer: Ein absolutes Spitzenspiel erwartet medalp Handball Tirol am Sonntag in der heimischen Sporthalle Hötting West. Zu Gast am 16. Spieltag ist das bislang makellose Team aus Malo (Anpfiff um 16.00 Uhr, live übertragen auf facebook.com/HandballTirol).

Eine ganz ungewohnte Konstellation gibt es für medalp Handball Tirol vor dem Sonntags-Heimspiel gegen Malo. Denn erstmals seit Langem gehen die Tiroler Youngsters nicht als Gejagte in eine Partie, sondern als Verfolger. Nach zwei Niederlagen in Folge gegen Arcom und Torri liegt medalp HT derzeit mit 24 Punkten aus 15 Spielen auf dem dritten Rang.

Zwei Punkte beträgt der Rückstand auf den Zweiten Torri, aber bereits sechs auf den Tabellenführer Malo. Der ist Aufstiegskandidat Nummer eins in der Serie A2 (Nord), hat bis dato alle seine 15 Saisonpartien gewinnen können – darunter auch die erste Begegnung mit medalp Handball Tirol am dritten Spieltag, welche 24:21 endete. Die Tiroler brennen nun auf Revanche, wollen sich zudem für die beiden letzten knappen A2-Niederlagen rehabilitieren.

„Wir freuen uns sehr auf dieses Match, hatten nun aufgrund des spielfreien letzten Wochenendes genug Zeit, um die Spiele gegen Arcom und Torri aufzuarbeiten und uns auf Malo einzustimmen“, erläutert medalp-HT-Trainer Klaus Hagleitner. „Das ist ein gutes Team, das völlig verdient an der Spitze steht und auch aufsteigen will. Dementsprechend hat sich Malo vor der Saison verstärkt. Wir waren aber im Hinspiel knapp dran, wissen, dass wir sie bezwingen können. Es muss halt alles passen. Aber so ein Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer sorgt natürlich für zusätzliche Motivation.“

 

Italien Serie A2, 16. Spieltag

medalp Handball Tirol vs. Malo

Sonntag, 16.00 Uhr, SH Hötting West (LIVE AUF facebook.com/HandballTirol)

 

Foto: kristen-images.com

 

Weiterführende Links:

Ergebnisse + Tabelle + Spielplan