Ein schwieriges Match steht medalp Handball Tirol am Samstag in der 15. Serie-A2-Runde bevor: Der Tabellenzweite reist zum punktgleichen Dritten Torri (Beginn 18.00 Uhr).

Die erste Heimniederlage der Saison kam am vergangenen Wochenende definitiv überraschend für medalp Handball Tirol; erst zum zweiten Mal überhaupt musste sich das junge Team in der Serie A2 zuhause geschlagen geben – und dann ausgerechnet gegen Nachzügler Arcom, das eine starke Partie in Hötting West ablieferte. Es war die zweite Niederlage in der laufenden Spielzeit für medalp HT, das aber weiterhin auf Rang zwei liegt.

Dieser ist nun jedoch durchaus in Gefahr, denn am Samstag geht es zum Dritten Torri. Beide Mannschaften weisen derzeit 24 Punkte auf, holten zwölf Siege aus den bisherigen 14 Begegnungen. Damit geht es im Duell der Verfolger von Leader Malo darum, wer den Anschluss an den makellosen Spitzenreiter am ehesten wahren kann. Die Tiroler wollen sich für das Arcom-Match rehabilitieren.

Im Hinspiel kassierte Torri eine seiner zwei Saisonniederlagen, als medalp Handball Tirol mehr als deutlich mit 33:18 gewinnen konnte. „Davon dürfen wir uns keineswegs täuschen lassen, damals trat Torri nicht in Bestbesetzung an. In der letzten Saison haben wir gesehen, dass das ein starkes Team ist“, so Trainer Klaus Hagleitner. „Wir haben unsere Fehler vom Arcom-Spiel analysiert, wollen es diesmal besser machen. Allerdings war klar, dass so eine Partie mal kommen würde, das ist für die Entwicklung der jungen Spieler auch gut.“

 

Italien Serie A2, 15. Spieltag

Torri vs. medalp Handball Tirol

Samstag, 18.00 Uhr, Torri di Quartesolo

 

Foto: kristen-images.com

 

Weiterführende Links:

Ergebnisse + Tabelle + Spielplan