Die Reihe der Nachholspiele in der Serie A2 ging am Mittwochabend für medalp Handball Tirol zu Ende. Im Heimspiel der 8. Runde setzte sich das junge Team im Landessportcenter Tirol mit 26:18 (15:12) gegen Ferrara United durch.

Nun ist es also vollbracht, mit der Partie vom Mittwoch ist die Hinrunde in der Serie A2 endgültig abgeschlossen, alle Mannschaften halten nun bei 13 Saisonspielen. Für medalp Handball Tirol ging es erfolgreich weiter, auch der unangenehme Gegner aus Ferrara wurde nach ausgeglichenem Beginn letztlich noch klar bezwungen. Damit liegt die junge Tiroler Truppe nach der Hinserie auf Rang zwei, man holte zwölf Siege und folglich 24 Punkte aus 13 Spielen; lediglich gegen den makellosen Tabellenführer Malo ließ man Federn. Bereits am Sonntag startet die Rückrunde, wenn medalp HT in der Sporthalle Hötting West den Zwölften Arcom empfängt (Anpfiff 16.00 Uhr).

Der Tabellenachte Ferrara wiederum hatte sich für das Auswärtsspiel im Landessportcenter einiges vorgenommen, denn die Italiener stellten medalp Handball Tirol eine Halbzeit lang vor größere Probleme. In der Abwehr der Hausherren harmonierte es zum Teil nicht so recht, vorne wurden reihenweise Chancen ausgelassen. Aus einer 5:3-Führung der Tiroler wurde ein 5:5 (12.). Nach 23 Minuten stand es 9:9, eine spannende Begegnung zeichnete sich ab. Doch starke Schlussminuten des ersten Durchgangs bescherten medalp HT noch eine 15:12-Pausenführung, Felix Kristen markierte den letzten Treffer von Hälfte eins.

Nach dem Wechsel wurden die Gastgeber ihrer Favoritenrollen dann doch gerecht, insbesondere das Trio Laurel Dimai, Felix Kristen und Philipp Igbinoba sorgte für die Tiroler Treffer – in Minute 38 erhöhte man auf 19:14, in Minute 44 auf 21:16. Die zweite Halbzeit war torärmer als die erste; das lag vor allen Dingen an der stabilen HT-Deckung mit dem starken Torhüter Niklas Sommer dahinter. Ferrara fand offensiv kaum mehr statt, brachte in den zweiten 30 Minuten gar nur sechs Bälle im Tiroler Tor unter. So konnte sich medalp Handball Tirol noch einen deutlichen Vorsprung von acht Treffern erspielen.

 

Stimme:

Thomas Heiss (Kapitän medalp Handball Tirol): „Die erste Halbzeit war nicht wirklich gut, wir hatten viel Mühe, ins Spiel zu finden. Ferrara hat sich ganz gut dagegengestemmt und uns vor Probleme gestellt. Ende von Hälfte eins wurde es etwas besser, wir haben unsere Chancen besser verwertet, sind hinten besser gestanden – so kam noch eine knappe Pausenführung zustande. In der zweiten Halbzeit haben wir hinten dicht gemacht, eine ganz starke Abwehrleistung hingelegt. Ferrara hat kaum mehr etwas getroffen. Mit sechs Gegentoren in einer Halbzeit muss man absolut zufrieden sein. Deshalb war es doch noch eine überraschend klare Angelegenheit. Es war eine gute Mannschaftsleistung, auch wenn wir sicherlich mehr können, als wir heute abgerufen haben.“

 

Italien Serie A2, 8. Spieltag (Nachholspiel)

medalp Handball Tirol vs. Ferrara United

Ergebnis: 26:18 (15:12)

Kader und Tore HT: Dimai (8), Kristen (7), Igbinoba (5), Lechleitner (3), Brezinka (1), Kammerhofer (1), Lamesic (1), Einwanger, Dobric, Heiß, Prader, Sabath; Heiss, Lasser, Nagl, Sommer

 

Foto: kristen-images.com

 

Weiterführende Links:

Ergebnisse + Tabelle + Spielplan