Als klarer Favorit geht medalp Handball Tirol am Samstag ins Nachholspiel der 11. Serie-A2-Runde: Der Tabellenzweite empfängt Nachzügler La Cruz Oderzo in der Sporthalle Hötting West (Anpfiff 19.30 Uhr).

Mit den beiden Siegen im neuen Jahr gegen Mezzocorona und Crenna hat medalp Handball Tirol zuletzt viel Selbstvertrauen tanken können. Dank der jeweils klaren Spielverläufe konnte Trainer Klaus Hagleitner munter durchwechseln und vielen der noch ganz jungen Akteure Einsatzzeiten geben. Auch der 18-jährige Neuling Tobias Grothues, der beim UHC Absam ausgebildet wurde, fand sich gut ins Team ein, überzeugte als fünffacher Torschütze.

Die Tiroler Youngsters konnten jedenfalls demonstrieren, dass sie möglichst bald die Tabellenführung in der Serie A2 (Staffel Nord) erobern wollen. Gelegenheit bieten etwa die anstehenden drei Heimspiele in Folge. Am Samstag empfängt medalp HT in Hötting West La Cruz Oderzo, am Mittwoch, 27. Jänner, im Landessportcenter Ferrara United (17.15 Uhr) und am Sonntag, 31. Jänner, wiederum in Hötting West Arcom (16.00 Uhr).

Aufgrund der vielen Partien, die aus den Nachholspielen des Herbstes resultieren, wird das Spiel um Platz 5 im Allianz EUREGIO Cup gegen Brixen nicht mehr stattfinden. „Wir sind auch so genug gefordert in den nächsten Wochen. Die Belastung ist für meine junge Mannschaft durchaus hoch. Wir wollen unbedingt jedes Spiel gewinnen, bevor es im Februar zum Schlager gegen den derzeitigen Tabellenführer Malo kommt“, so HT-Coach Klaus Hagleitner. Oderzo reist als Vorletzter an, konnte bislang zwei von zwölf Saisonspielen gewinnen – medalp Handball Tirol hat daher zwei Punkte fest eingeplant.

 

Italien Serie A2, 11. Spieltag (Nachholspiel)

medalp Handball Tirol vs. La Cruz Oderzo

Samstag, 19.30 Uhr, SH Hötting West

 

Foto: kristen-images.com

 

Weiterführende Links:

Ergebnisse + Tabelle + Spielplan