Bereits am Samstag (16.00 Uhr) startet medalp Handball Tirol mit dem ersten Pflichtspiel ins neue Jahr. Im Nachholspiel der 9. Runde in der Serie A2 gastiert die junge Mannschaft bei Mezzocorona.

Laut ursprünglichem Spielplan wäre es für medalp Handball Tirol erst Ende Jänner in der Serie A2 weitergegangen. Doch noch bevor die Rückrunde startet, müssen einige, Corona-bedingt verschobene Spiele aus der Hinrunde nachgeholt werden. Das erste davon am Samstag, 9. Jänner, in Mezzocorona; es folgen intensive Wochen, in diesem Monat stehen für die jungen Tiroler noch vier weitere Partien auf dem Programm.

„Die nächsten Wochen werden uns viel abverlangen, aber ich bin davon überzeugt, dass wir das gut meistern werden. Wir haben zwischen Weihnachten und Silvester sowie zu Beginn dieses Jahres voll und gut trainiert. Jetzt haben wir die Nachholspiele alle kompakt hintereinander, dann müssen sie nicht am Saisonende drangehängt werden“, so HT-Trainer Klaus Hagleitner. Matthias Schiffer (Beruf) und Johannes Demmerer (Uni) stehen nicht mehr zur Verfügung, Marko Dobric ist noch verletzt.

Dafür sollen weiterhin Youngsters wie Luca Lechleitner (15 Jahre), Jakob Kammerhofer (16), Lukas Prader (17) oder die beiden Torhüter Niklas Sommer (17) und Sebastian Nagl (15) zu vielen Einsatzzeiten kommen und sich so weiterentwickeln. Nach den beiden Siegen zum Jahresabschluss 2020 ist der Tabellenzweite medalp Handball Tirol in Mezzocorona in der Favoritenrolle: Das Team aus dem Trentino ist aktuell Vorletzter und hat aus zehn Spielen nur einen Sieg und ein Remis geholt.

 

Italien Serie A2, 9. Spieltag (Nachholspiel)

Mezzocorona vs. medalp Handball Tirol

Samstag, 16.00 Uhr, Mezzocorona

 

Weiterführende Links:

Ergebnisse + Tabelle + Spielplan