Eineinhalb Monate nach dem bislang letzten Pflichtspiel greift medalp Handball Tirol am Samstag wieder ins Geschehen in der Serie A2 ein. Nach vier verschobenen Runden geht es am 12. Spieltag mit der Auswärtspartie bei San Vito Marano weiter (Anpfiff 16.00 Uhr).

Am 31. Oktober (32:21-Sieg bei Leno) bestritt medalp Handball Tirol das bis dato letzte Match in der Serie A2. Aufgrund einiger Covid-Fälle in den Reihen der Tiroler musste in der Folge zunächst der Spielbetrieb ausgesetzt werden, danach stand auch der Trainingsbetrieb still. Erst in den vergangenen drei Wochen konnte medalp HT wieder wie gewohnt trainieren.

„Natürlich hat man bei einigen Spielern einen Rückstand erkennen können, da sie zuvor teilweise gar nicht mehr trainieren konnten. Das war uns aber klar. Wichtig ist, dass sich die Betroffenen regenerieren konnten. Wir freuen uns einfach, dass wir die Möglichkeit haben, vor Weihnachten noch zwei A2-Spiele zu bestreiten, alle brennen auf die Partie am Samstag“, so HT-Trainer Klaus Hagleitner. „Wir werden sicher viel durchwechseln müssen, es wird eine Kraftfrage. Leider haben wir nach wie vor noch nicht den kompletten Kader zur Verfügung, jetzt fällt auch noch Kreisläufer Marko Dobric aufgrund eines Bänderrisses aus.“

Die vergangenen drei Runden in der Serie A2 – das Auswärtsspiel bei Mezzocorona sowie die beiden Heimspiele gegen Crenna und Oderzo – wurden auf Jänner 2021 verschoben. Zwei Spieltage werden noch in diesem Jahr durchgeführt: Nach dem Spiel bei San Vito Marano wartet in Runde 13 am 20. Dezember zuhause Vigasio. Derzeit rangiert medalp Handball Tirol mit sechs Siegen und einer Niederlage aus sieben Spielen auf Platz zwei in der Nordstaffel der Serie A2. San Vito Marano hat acht Spiele absolviert und liegt mit vier Punkten auf Platz 11. Die Norditaliener aus San Vito di Leguzzano (Provinz Vicenza) haben jedoch im Gegensatz zu medalp Handball Tirol zuletzt Spiele austragen können. „San Vito hat im November und auch letzten Samstag gespielt, die sind wieder im Rhythmus. Im Normalfall wären wir Favorit, aber aufgrund der besonderen Situation ist alles offen. Wir möchten sukzessive zu unserer Form zurückfinden, aber das kann dauern“, meint Klaus Hagleitner.

 

Italien Serie A2, 12. Spieltag

San Vito Marano vs. medalp Handball Tirol

Samstag, 16.00 Uhr, San Vito di Leguzzano

 

Weiterführende Links:

Ergebnisse + Tabelle + Spielplan