Eigentlich hätte medalp Handball Tirol am Sonntag in der 8. Runde der italienischen Serie A2 zuhause gegen den Sechsten Ferrara United antreten sollen. Das Match wurde nun aber verschoben.

Aufgrund mehrerer positiver Corona-Fälle bei medalp Handball Tirol und der damit einhergehenden Quarantäne für Spieler bzw. Betreuer hat der italienische Verband FIGH dem Ansuchen der Tiroler auf Spielverschiebung stattgegeben. Der neue Austragungstermin steht noch nicht fest.

Wie es nach Ende der Quarantäne bei medalp Handball Tirol generell weitergeht, ist aktuell nicht abzusehen. Der A2-Tabellenführer darf momentan keine Trainings und Spiele in Innsbruck absolvieren. „Es gäbe die Möglichkeit, in Brixen in Südtirol zu trainieren und dort auch die Heimspiele zu bestreiten. Es bleibt aber abzuwarten, wie sich die Lage weiterentwickelt, Planungen sind derzeit kaum vernünftig möglich“, erläutert Trainer Klaus Hagleitner. Laut Spielplan stehen die nächsten A2-Partien am 21. November in Mezzocorona und am 28. November zuhause gegen Crenna auf dem Programm.

  

Weiterführende Links:

Ergebnisse + Tabelle + Spielplan