Mit einem Kantersieg katapultierte sich medalp Handball Tirol vorübergehend an die Spitze der Nordstaffel in der italienischen Serie A2: Am 7. Spieltag fertigte man Leno auswärts mit 32:21 (18:10) ab.

Nach dem vierten Sieg in Folge übernimmt medalp Handball Tirol vorläufig Platz eins in der Serie A2, liegt mit zwölf Punkten gleichauf mit Malo an der Spitze. Allerdings hat Malo, das bisher alle sechs Saisonspiele gewonnen hat, noch ein Match in der Hinterhand. Die Tiroler überzeugten im lombardischen Leno auf allen Linien und feierten einen überlegenen Erfolg.

Den Grundstein dafür legte die Mannschaft von Klaus Hagleitner schon in der ersten Halbzeit. Die Tiroler agierten aus einer kompakten Defensive heraus und mit einem starken Torhüter Thomas Heiss dahinter – der Routinier kam auf über 50 Prozent gehaltene Bälle. Johannes Demmerer brachte medalp HT nach wenigen Minuten mit 3:0 in Führung, Felix Kristen traf in der 13. Minuten zum 8:3. Im Gegensatz zum letzten Heimspiel gegen Cologne zeigte sich diesmal auch die Offensive von ihrer besten Seite – fünf Minuten vor der Pause stand es bereits 15:6.

Es war eine deutliche Angelegenheit, bei 18:10 ging es in die Kabinen. Leno war zu harmlos, um medalp Handball Tirol in ernsthafte Schwierigkeiten bringen zu können. Das setzte sich auch nach der Halbzeit fort, auch wenn die Italiener Hälfte zwei eine Spur besser gestalten konnten. Aber auch der zweite Tiroler Keeper Niklas Sommer präsentierte sich in Topform und ließ nur wenig zu; seine Vorderleute waren konsequent genug, um Leno problemlos auf Distanz zu halten. Mitte des zweiten Durchgangs lag medalp HT mit 27:15 voran, letztlich konnten sich fast alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen. 

 

Stimme:

Thomas Heiss (Kapitän medalp Handball Tirol): „Es war ein sehr souverän geführtes Match von uns, ganz anders als noch vor eine Woche. Wir haben von der ersten Minute an keinen Zweifel am klaren Sieg aufkommen lassen, hatten Leno jederzeit im Griff. Basis war die erneut sehr starke Deckungsarbeit, auch wir Torhüter konnten einen wesentlichen Teil beitragen. Im Angriff ist es viel besser gelaufen als zuletzt, wir waren konzentriert und effizient, haben auf unsere Chance gespielt. Insgesamt eine geschlossen starke Vorstellung der gesamten Mannschaft.“

 

Italien Serie A2, 7. Spieltag

Leno vs. medalp Handball Tirol

Ergebnis: 21:32 (10:18)

Kader und Tore HT: Demmerer J. (8), Dobric (6), Brezinka (3), Dimai (3), Einwanger (3), Igbinoba (3), Kristen (3), Lamesic (1), Prader (1), Sabath (1), Schiffer; Heiss, Sommer

  

Weiterführende Links:

Ergebnisse + Tabelle + Spielplan

Bildergalerie

2Minuten – HT-Faninfo