Nach der ersten Saisonniederlage in Malo folgt für medalp Handball Tirol am Sonntag (Beginn 16.00 Uhr) das zweite Heimspiel dieser Serie-A2-Spielzeit: Gegen Cassano Magnago hat das junge Tiroler Team zwei Punkte fest eingeplant. Die Partie in der Sporthalle Hötting West findet ohne Publikum statt.

Mit zwei souveränen Siegen war medalp Handball Tirol in die neue A2-Saison gestartet, am dritten Spieltag erwischte es die junge Truppe von Coach Klaus Hagleitner allerdings. Und zwar erneut in Malo, wo man vor rund einem Jahr auch die bis zum vergangenen Wochenende letzte Niederlage kassiert hatte. Mit vier Punkten liegt medalp HT derzeit auf Rang fünf.

„Das ist kein Beinbruch, wir sind ja nicht davon ausgegangen, ohne Niederlage durch die Saison zu marschieren. Rückschläge sind bei einer jungen Mannschaft ganz normal. Unser Anspruch ist, die Spieler weiterzuentwickeln, da gehört das dazu“, erläutert Klaus Hagleitner. „Die Abwehrleistung war in Ordnung, aber im Angriff haben wir die Konsequenz und Effizienz vermissen lassen, das muss wieder besser werden in den nächsten Spielen.“

Gelegenheit dazu gibt es am Sonntag in Hötting West gegen das zweite Team von Cassano Magnago, das bislang in drei Begegnungen einen Sieg und zwei Niederlagen verzeichnet hat. „Ein unangenehmer Gegner, bei dem es auch darauf ankommt, in welcher Aufstellung er antritt. Immerhin hat Cassano Magnago noch eine Mannschaft in der ersten Liga. In unserer ersten A2-Saison haben wir beide Spiele gegen sie verloren, in der letzten Saison beide sehr deutlich gewonnen“, so Hagleitner. Publikum ist am Sonntag nicht zugelassen.

 

Italien Serie A2, 4. Spieltag

medalp Handball Tirol vs. Cassano Magnago

Sonntag, 16.00 Uhr, Hötting West

  

Weiterführende Links:

Ergebnisse + Tabelle + Spielplan

Bildergalerie

2Minuten – HT-Faninfo