Nach langen Monaten des Wartens absolvierte medalp Handball Tirol am Samstag wieder ein Match in der italienischen Serie A2: Am 1. Spieltag der Saison 20/21 fuhr man bei Arcom in Camisano Vicentino einen sicheren 26:20-Sieg ein.

Die nochmals verjüngte Mannschaft von medalp Handball Tirol knüpfte gleich in der ersten Runde der neuen Saison da an, wo man in der vergangenen, frühzeitig abgebrochenen Spielzeit aufgehört hatte. Die Youngster-Truppe präsentierte sich in der 11.200 Einwohner-Gemeinde in der Provinz Vicenza in Venetien in guter Verfassung, schlug Arcom – gegen das man vor einem Jahr auswärts gerade noch ein Remis geholt hatte – souverän mit 26:20.

Den Grundstein für den Auftakterfolg legten die Gäste in Halbzeit eins, nach nervösem Beginn kontrollierten sie das Spielgeschehen. Dem 2:2 ließen Philipp Igbinoba und Lukas Prader das 4:2 folgen; Felix Kristen stellte nach 20 Minuten auf 9:5 für überlegene Tiroler, die gerade offensiv aber sicherlich noch Luft nach oben haben. Zur Pause führten sie mit 13:7, Arcom war im Angriff nicht in der Lage, die HT-Abwehr dauerhaft unter Druck zu setzen.

Auch die Tiroler Torhüter boten eine gute Leistung; neben dem einzigen verbliebenen Routinier Thomas Heiss – der ehemalige Flügelspieler Simon Lechner ist nun ausschließlich im Trainerstab tätig – kam auch der 17-jährige Niklas Sommer zu vielen Einsatzminuten und feierte ein gelungenes A2-Debüt. In der zweiten Halbzeit verwaltete medalp Handball Tirol den Vorsprung, ohne zu glänzen, Arcom kam etwas besser ins Spiel. Es war letztlich vielen Zeitstrafen und vergebenen Chancen geschuldet, dass die Tiroler, Meister der Vorsaison, nicht höher gewannen. Ernsthaft gefährdet waren sie aber in keiner Phase der Partie.

 

Stimme:

Klaus Hagleitner (Trainer medalp Handball Tirol): „Wir hatten das Spiel jederzeit im Griff, der Sieg war verdient und hätte höher ausfallen können, wenn nicht sogar müssen – gegen einen Gegner, der uns in der letzten Saison durchaus Probleme bereitet hat. Insofern dürfen wir mit dem Auftakt zufrieden sein, auch wenn wir noch weit entfernt von unserer Bestleistung waren. Wir haben noch viel Luft nach oben, gerade im Angriff, da muss sicher noch mehr kommen. Die Deckung hat dafür schon ganz gut funktioniert, da waren wir stabil, haben wenig zugelassen. Es war das erste Saisonspiel, da ist es bei so einer jungen Mannschaft – nach so langer Pause – nur verständlich, dass noch nicht alle Rädchen ineinandergreifen. Wir werden uns von Woche zu Woche weiterentwickeln.“

 

Italien Serie A2, 1. Spieltag

Arcom vs. medalp Handball Tirol

Ergebnis: 20:26 (7:13)

Kader und Tore HT: Kristen (9), Dobric (4), Igbinoba (4), Prader (4), Gasparini (2), Brezinka (1), Sabath (1), Unterberger (1), Schiffer; Heiss, Sommer

  

Weiterführende Links:

Ergebnisse + Tabelle + Spielplan

Bildergalerie

2Minuten – HT-Faninfo