Die beiden Topspiele gegen den Dritten und Vierten konnte medalp Handball Tirol zuletzt in der Serie A2 siegreich gestalten: Nun will die junge Truppe am Sonntag (Anpfiff 18.00 Uhr) in Runde 18 zuhause gegen Cassano Magnago nachlegen. Zuvor trifft die Tiroler Auswahl um 16.00 Uhr in der Südtirol-Trentino-Meisterschaft auf den SSV Brixen.

Dem 24:21-Erfolg gegen den Vierten Arcom ließ medalp Handball Tirol am vergangenen Spieltag ein souveränes 33:27 beim Dritten Torri folgen. Die beiden Verfolger konnten durch diese Triumphe weiter distanziert werden, der Tabellenführer weist nun bereits neun Punkte Vorsprung auf Rang vier bzw. sieben auf Platz drei auf.

Nur Molteno lässt sich weiterhin nicht abschütteln, der Tabellenzweite ist mit einem Zähler Abstand auf Tuchfühlung. Umso wichtiger ist es für die junge Tiroler Mannschaft, in der Spur zu bleiben und die gute Frühjahrsform zu konservieren. Alle vier Partien in diesem Jahr konnte medalp Handball Tirol gewinnen, insgesamt hält man in der Serie A2 bei sieben Siegen in Serie. Der Siebte Cassano Magnago soll am Sonntag in der heimischen Sporthalle Hötting West nicht zum Stolperstein werden.

Die Bilanz des Kontrahenten aus der Lombardei ist ausgeglichen, in 17 Spielen gab es acht Siege, ein Remis und acht Niederlagen. Im Hinspiel setzte sich medalp HT auswärts deutlich mit 33:19 durch – nachdem man in der Vorsaison noch beide Duelle gegen Cassano Magnago verloren hatte. „In dieser Saison spielt die Mannschaft, es ist ja die Zweite des Erstligisten, fast nur noch mit sehr jungen Spielern, so auch in der ersten Begegnung. Aber wer weiß, wie sie am Sonntag aufgestellt sein werden, davon hängt wohl der Spielverlauf ab. Wir werden auf jeden Fall bereit sein“, so HT-Trainer Klaus Hagleitner.

 

Italien Serie A2, 18. Spieltag

medalp Handball Tirol vs. Cassano Magnago

Sonntag, 18.00 Uhr, Sporthalle Hötting West

 

Foto: kristen-images.com

  

Weiterführende Links:

Ergebnisse + Tabelle + Spielplan

Bildergalerie

2Minuten – HT-Faninfo