Nach dem Vierten Arcom geht es gegen den nächsten Kontrahenten aus dem Liga-Spitzenfeld: Am 17. Spieltag der Serie A2 reist medalp Handball Tirol am Samstag (Beginn 20.30 Uhr) zu Torri.

Es war ein hart erkämpfter Heimerfolg, den medalp Handball Tirol am vergangenen Spieltag gegen den Tabellenvierten Arcom feiern konnte. Letztlich bewies die junge Truppe von Coach Klaus Hagleitner aber den längeren Atem, setzte sich in der Schlussphase in einem insgesamt ausgeglichenen Match noch um drei Tore ab und gewann 24:21. So stand unterm Strich der dritte Sieg im dritten A2-Spiel des Jahres.

Mindestens genauso hart wird wohl die nächste Aufgabe für die Tiroler, am Samstag geht es zu Torri und somit zu einem weiteren Verfolger. Das Team aus der Gemeinde Torri di Quartesolo in der Provinz Vicenza liegt mit 23 Punkten auf Rang drei, holte zehn Siege und drei Remis aus 16 Partien. Der Rückstand auf medalp Handball Tirol beträgt damit lediglich fünf Zähler, auf den Zweiten Molteno fehlen vier.

Das erste Aufeinandertreffen war eine knappe Angelegenheit, in Runde vier bezwang medalp HT die Norditaliener zuhause mit 27:24. „Entsprechend schwierig wird es nun, auswärts zu bestehen, ich erwarte Torri noch stärker als im Hinspiel. Die wollen den Abstand auf uns nochmals verringern, wir hingegen könnten den nächsten Schritt machen, um uns abzusetzen“, so Klaus Hagleitner. „Gegen Arcom haben wir eine tolle Moral und kämpferische Einstellung gezeigt, waren besonders defensiv stark. Ich möchte die Mannschaft erneut so kämpfen sehen.“

 

Italien Serie A2, 17. Spieltag

Torri vs. medalp Handball Tirol

Samstag, 20.30 Uhr, Torri di Quartesolo

 

Foto: kristen-images.com

  

Weiterführende Links:

Ergebnisse + Tabelle + Spielplan

Bildergalerie

2Minuten – HT-Faninfo