Die österreichischen Meisterschaften gingen nun auch für die U16 von medalp Handball Tirol und die U20 von Sparkasse Schwaz Handball Tirol zu Ende. Die U16 beendete das Meister-Playoff auf Rang drei, die U20 auf Platz vier.

Nach drei erfolgreichen Spielzeiten in der italienischen Serie A2 kehrt medalp Handball Tirol mit der kommenden Saison in den österreichischen Spielbetrieb zurück. Die junge Mannschaft mit vielen Tiroler Zukunftsaktien wird in die Staffel Nord-West der neu formierten 2. Liga einsteigen.

Das U14- und das U16-Team von medalp Handball Tirol konnten am Pfingstwochenende Siege in den österreichischen Meisterschaften einfahren. Die U14 gewann souverän in Lauterach, die U16 siegte in Hard. Für die U20 von Sparkasse Schwaz Handball Tirol ist das Final 4 nach einer Niederlage in Hard wohl außer Reichweite.

Die U14 von medalp Handball Tirol (im Bild) fuhr am Wochenende in den österreichischen Meisterschaften einen Kantersieg in Hohenems ein und gewann somit das Mittlere Playoff West. Die U16 musste gegen die Fivers Lehrgeld zahlen. Die U20 von Sparkasse Schwaz Handball Tirol schlug sich gegen die Margaretner wacker, unterlag am Ende aber knapp.

Der 23-jährige Kreisläufer Marko Dobric, Eigenbauspieler von medalp Handball Tirol, wird ab Sommer 2021 das Trikot von Erstligist HSG Remus Bärnbach/Köflach tragen.